Antisemitismus bekämpfen!


Heute vor 76 Jahren hat die Rote Armee das NS-Vernichtungslager Auschwitz befreit und der industriellen Massenvernichtung von 6 Millionen europäischen Juden und Jüdinnen ein Ende gesetzt. Der Tag steht für die Erinnerung an die Opfer des Nazi-Regimes und als Mahnung und Verpflichtung, alles zu tun, damit sich die Geschichte nicht wiederholt.

Der Nationalsozialismus wurde militärisch besiegt. Aber sein Antisemitismus blieb unter der Oberfläche immer vorhanden. Denn der moderne Antisemitismus ist in der bürgerlichen Gesellschaft nicht zufällig ausgebrochen, sondern angelegt. Und er existiert auch heute noch. Zwar ist er häufig verdeckt, aber insgesamt ist er viel weiter verbreitet, als viele annehmen würden. So meinen vier von zehn Menschen in Österreich, „die Juden“ würden „die internationale Geschäftswelt beherrschen“. Eine klassische antisemitische Vorstellung, die bis in die „Mitte der Gesellschaft“ reicht. Das macht sie so gefährlich.

Auch im europäischen Vergleich ist Österreich immer noch ein überdurchschnittlich antisemitisches Land! Wir haben deshalb nicht nur den Auftrag, an die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern, sondern auch die Aufgabe, dem Antisemitismus seine gesellschaftliche Grundlage zu entziehen!

Niemals vergessen! Antisemitismus bekämpfen!

Du hast eine Frage, eine Meinung oder möchtest bei uns aktiv werden?

Kein Problem, füll einfach das Formular aus und wir melden uns so bald wie möglich bei dir!